Die Handballer der Bramstedter TS starten Ihre Vorbereitungen auf die Saison 2020/2021 mit eigenem Haus-Turnier  

Im männlichen Bereich ist die Handballabteilung neu aufgestellt, aber auch im Vorstand kommt wesentliches Know-how dazu.  

Die 1.Herren ist 2020 aus der Kreisoberliga in die Landesliga Nord aufgestiegen und startet am 26.September bei der SG Bordesholm/Brügge in die Saison. Neu als Trainer ist Olaf Knüppel (54) an Bord. Der B-Lizenzinhaber freut sich wieder an der Seitenlinie aktiv zu sein. Dabei verfügt er über ein hochmotiviertes Team, das fast ausnahmslos aus der eigenen Jugendarbeit kommt. Der älteste Spieler ist Jannik Zessin mit gerade einmal 24 Jahren. Neben Olaf Knüppel bleibt Kai Eskildsen als Co-Trainer dabei und als Torwart-Trainer konnte Jan Hummel aktiviert werden. Jan Hummel ist als ehemaliger erst- und zweitligaerfahrene Torhüter ein wesentlicher Gewinn für die BT.  

Da leider keine A-Jugend zustande gekommen ist, nimmt die 1.B-Jugend (2004) den nächsten Platz ein und wird ebenso von Olaf Knüppel trainiert, der sich diese Aufgabe mit Jannik Zessin teilt. Die B-Jugend ist just vom HVSH als eines von sieben Teams von insgesamt 18 Bewerbern in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein gesetzt worden. Coronabedingt konnten keine Qualifikationsspiele ausgetragen werden. Maßgeblich für die Entscheidung des HVSH pro BT waren das von der BT eingereichte Konzept, die aktuellen Sichtungsspieler für die Landeskader und die Personalien rund um die Trainer- und Vorstandspositionen.  

Die 2.B-Jugend (2005) wird vom Herrenspieler Tristan Borchert trainiert. Die Mannschaft, ebenso aus einigen Sichtungsspielern bestehend, wird in der Regions- Oberliga antreten. Tristan Borchert (22) ist hier ein absolutes Trainer-Talent aus dem eigenen Verein und bereits Leistungsträger in der 1.Herren.  

In der C-Jugend geht die BT eine Kooperation mit dem TSV Ellerau ein. Die Sichtungsspieler des Jahrgangs 2006 Oke Hummel, Dennis Zwiefelhofer und Max Sanders werden beim TSV Ellerau in der C-Jugend in der SH-Liga antreten. Daneben werden die drei Spieler in der 1. wie 2.B-Jugend der BT aktiv dabei sein. Die mit überaus talentierten Spielern besetzte D-Jugend wird von Dietmar Russ trainiert.  

Nachdem Jannik Zessin kurz vor dem Ende seines Studiums steht, liegt der Fokus auf die berufliche Karriere. Deshalb hat er sich entschlossen, nicht erneut als Vorstand Sport in der BT-Handballabteilung anzutreten. Der Vorstand der Handballabteilung hat hier die Not zur Tugend gemacht. So hat man Jan Hasenkamp angesprochen. Hasenkamp als Neffe von Handballurgestein Volker Wrage in Bad Bramstedt aufgewachsen, ist hauptberuflich Athletiktrainer beim Hamburger SV in der Profiabteilung. Er bringt jetzt seine Expertise in die Handballabteilung der BT ein, was ein toller Mehrwert ist. Dabei hat er seine Arbeit bereits aktiv aufgenommen und steht im Dialog mit „seinen Trainern“.  

Am ersten Septemberwochenende hat die Handballabteilung ein Haus-Turnier durchgeführt. Neben der sportlichen Vorbereitung diente das Turnier vor allem als Test- Veranstaltung zur Nutzung von Handball-Harz. Da die „Backe“ für den Leistungshandall unabdingbar ist, wäre die Nutzung sehr wichtig. Jedoch stünde die Handballabteilung in der Verantwortung, für den Schul- und übrigen Vereinssport die Halle zu säubern. Das will die Handballabteilung in vollem Umfang leisten. Ein anstehendes Gespräch mit der Bürgermeisterin Jeske wird hier Gewissheit geben. Am Samstag, 5.9. hat die B-Jugend mit Siegen über die Oberligarivalen SG Hamburg- Nord 22:17, TSV Bargteheide 23:19 und dem SG-Ligisten HSG SZOWW 26:17 schon mal überzeugt und gute Ansätze gezeigt.

Am Sonntag, 6.9. musste die BT als Landesligist gegen ausnahmslos höher spielende Gegner antreten. In einem sehr couragierten Spiel gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe kam die BT nach einem 19:23 Rückstand über den Kampf zu einem respektablem 26:26-Endstand. Danach standen Partien gegen die ambitionierten Oberligisten SV Beckdorf und TSV Ellerbek an. Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen. Der SV Beckdorf besiegte die BT mit 17:14 und einem Halbzeitstand von 11:11. Am Ende fehlte ein wenig die Kraft. Es kamen aber mit Joris Prigann, Jesse Hummel und Till Schwedhelm auch drei B-Jugendliche zum Einsatz, die ihren ersten Auftritt in der Männermannschaft sicher nicht vergessen werden. Gegen den TSV Ellerbek war es dann ein spielerisch gutes Spiel von beiden Seiten. Nico Kibat, Trainer des TSV Ellerbek, der über den THW Kiel bis zuletzt beim SV Henstedt-Ulzburg in der 2.Handball-Bundesliga aktiv war, ließ Milde walten und wechselte fair durch. Die BT hielt lange gut mit, musste am Ende der Jugend Tribut zollen und machte einige Fehler zu viel, die der Oberligist zum 20:15 Sieg nutzte. Insgesamt war man mit dem Event und auch der nahezu 3-stündigen gemeinsamen Putz-Aktion am Ende sehr zufrieden.  

Die BT freut sich jetzt auf die kommende Saison.

Bramstedter Turnerschaft von 1861 e.V. - Handballabteilung